Canophobie
oder die Angst vor Hunden!
Für Erwachsene und Kinder, die Angst vor Hunden (Canophobie) haben, biete ich Einzelsitzungen an. Wir besprechen den Ursprung der Angst oder der Phobie und tasten uns langsam am meine Hunde heran. Fitz ist zum Therapiebegleithund ausgebildet und Doolittle befindet sich derzeit noch in der Ausbildung. Mit viel Einfühlungsvermögen erkläre und zeige ich Ihnen wie ein Hund kommuniziert. Hilfsmittel sind auch Videos. Sie bestimmen das Tempo, es geschieht nichts, ohne dass wir ds vorher ausführlich besprochen haben.


Ein Erfahrungsbericht - lesen Sie selbst:

Francesco (22) aus Freiburg:

Als 4-jähriger wurde ich von einem Hund heftig in den Kopf gebissen. Ich wollte ihm nichts Böses, nur Streicheln, und er wollte nur Haus und Hof beschützen. Seit diesem Ereignis hatte ich panische Angst vor Hunden.
"Ich habe ANGST vor Hunden!" - "Der macht nix" war die ständige Antwort, der ich nicht im Geringsten glauben konnte. Panikattacken, Todesangst, Schweißausbruch, Herzklopfen, Starrheit: Symptome, mit denen ich in den darauf folgenden 18 Jahren immer weniger fertig wurde. "Canophobie" nennt der Fachmann das.
Jeder Kindergeburtstag, Wandertag oder Bauernhofbesuch wurde zum Horrortrip, wenn ein Hund auftauchte. Es tut weh, wenn man in seiner Angst nicht ernst genommen wird. Es beleidigt, wenn jemand angesichts des eigenen, wirklich lieben Hundes in Tränen ausbricht und der Hund folglich unerwünscht ist.

Rückblickend hätte ich einen Erwachsenen gebraucht, der die Ernsthaftigkeit meiner Angst erkannt und professionelle Hilfe organisiert hätte.

Ich fand diese Hilfe als junger Erwachsener bei Frau Allgeier und ihren treuen Begleitern "Fitz" und "Doolittle". Ich lernte Körpersprache der Hunde zu verstehen. Ich lernte vielfältige Beschwichtigungs-Signale der Hunde kennen. Ich lernte, dass Hunde Freunde des Menschen sind.
Klar: sehr schlecht erzogene oder scharf abgerichtete Hunde können gefährlich werden.

Frau Allgeier arbeitete mit mir an meiner Wahrnehmung von Hunden. Und was geschah? Gegen meine Angst habe ich Respekt und Liebe vor und für Hunde eingetauscht. Ein gutes Geschäft! Wer mit einsteigen möchte, sollte genügend Mut und Willen mitbringen! Und wer diesem Bericht nicht so ganz glaubt, darf gerne seinen Hund bei mir zu ein paar Streicheleinheiten vorbei bringen!